ITAGAP ist auf „Clusterkonferenz Zukunft der Pflege“ in Oldenburg vertreten

Photo-2018-06-05-15-47-25_0177Vom 4. bis 6. Juni fand im OFFIS – Institut für Informatik in Oldenburg die Clusterkonferenz „Zukunft der Pflege – Innovative Technologien für die Praxis“ statt, bei der sich Akteure aus Wissenschaft und (Pflege-)Praxis austauschten. Thematische Schwerpunkte waren:

  • Technologische Unterstützung für Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf
  • Assistenzsysteme für das Pflegepersonal
  • Technik in der Pflege im Bildungskontext – Anforderungen an Studium und Aus-/Weiter-/Fortbildung
  • Ethische, rechtliche und soziale Fragestellungen beim Einsatz von neuen Pflegetechnologien

Das BMBF-geförderte „Cluster Zukunft der Pflege“ war der Ausrichter der Veranstaltung. Das Cluster besteht aus dem Pflegeinnovationszentrum (PIZ), welches in Oldenburg und Bremen angesiedelt ist sowie vier Pflegepraxiszentren (PPZ) in den Regionen Hannover, Freiburg, Nürnberg und Berlin. Photo-2018-06-05-14-10-51_0164

Prof. Dr. Manfred Hülsken-Giesler (PTHV) eröffnete die Veranstaltung am ersten Tag mit einer Keynote zum Thema „Zukunft der Pflege: Innovation und die Bedeutung von Technik in der Pflege von morgen“. Bei der wissenschaftlichen Posterpräsentation war ITAGAP mit zwei Postern zu den Themen „Einrichtung eines Pflegelabors zur Durchführung von Pflegeszenarien bei gleichzeitiger Analyse der körperlichen Belastung der Pflegenden“ (Dr. Melvin Isken und Conrad Fifelski, Uni Oldenburg, AMT) und „Gesunde Pflegeprozesse digital denken – Gesundheitsförderliche Arbeitsprozesse in der ambulanten Pflege unter Einbezug computergestützter Technologien“ (Sabine Daxberger, PTHV) vertreten.